Veranstaltungen SwissBoardForum


Jahresprogramm 2019



VR Zirkel Mittelland - Regulierungswut - VR in der Pflicht - Vertrauen zurückgewinnen

1:12-, Mindestlohn- und Erbschaftssteuerinitiative stehen vor der Abstimmungstür. Weshalb schreit das Schweizer Volk nach immer mehr Regulierung und Staatseingriffen? Wie finden wir zurück zu gegenseitigem Vertrauen und Augenmass?

Die jüngste Regulierungswut kommt nicht etwa in erster Linie aus der Bundesverwaltung, sondern aus dem Volk und von seinen Vertretern im Parlament. Mit Initiativen und Motionen werden immer zahlreichere staatliche Eingriffe ins Unternehmertum und die Privatautonomie gefordert: Minder-, 1:12-, Mindestlohn- und Erbschaftssteuerinitiative zeugen von Misstrauen gegenüber der Wirtschaft und bringen das Unternehmertum in Bedrängnis.

Peter Kofmel, Präsident sivg, unabhängiger Verwaltungsrat und alt Nationalrat kennt die aktuellen Regulierungsbestrebungen aus den unterschiedlichen Blickwinkeln. Er erörtert zusammen mit den Teilnehmenden mögliche Gründe, diskutiert wieviel Regulierung Volk und Wirtschaft brauchen und prüft Lösungsansätze, die Vertrauen zurückbringen und wirtschaftlichen Erfolg ermöglichen.

Kosten
Für sivg-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder bezahlen CHF 90.00.

Bitte teilen Sie uns bei einer Online-Anmeldung mit, ob Sie am anschliessenden Nachtessen teilnehmen oder nicht. Die definitive Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie per E-Mail. Nur Abmeldung bis 48 Std. vor Kursbeginn werden zurückerstattet.

Datum
04.11.2013, ab 17.45 Uhr Eintreffen der Teilnehmer, Beginn 18.00 Uhr

Ort
Vatter Business Center, Bern

Teilnehmerliste


ZURÜCK